INTELLIGENTES ENERGIE MANAGEMENT MODUL MIT OLMATIC POWER TRACKING

INTELLIGENTER DENN JE.

Die universal opt ist ein intelligentes Energie Management Modul, welches das hochinnovative Olmatic Power Tracking mit wesentlichen Kernfunktionen unserer S.USV-Reihe vereint. Dank eines modularen Aufbaus ist das Modul jederzeit kundenspezifisch anpassbar. Durch den Einsatz der universal opt erreichen Sie bei konventioneller Stromquelle eine Einsparung von >30% Energie an jedem elektronischen Verbraucher. In Zusammenspiel mit erneuerbarer Energie erreichen Sie sogar eine maximale Autarkie von 100% im Energiebereich. Im Gegensatz zu herkömmlichen Energie-Management-Systemen zeichnet es sich vor allem durch die zusätzliche Vernetzung des Smart Grid auf Versorgungsebene aus, welche eine stufenlose Leistungsregulierung (0-100%) und Leistungsverteilung ermöglicht.

5 KERNFUNKTIONEN
  1. Dynamische Lastverschiebung
  2. Dynamische Priorisierung spezifischer Ein- und Ausgänge
  3. Dynamische Leistungsregulierung spezifischer Ein- und Ausgänge
  4. Dynamische Ab- und Zuschaltung spezifischer Ein- und Ausgänge
  5. Dynamische Verteilung der vorhandenen Leistung auf benötigte Leistung

HOCHINNOVATIVES ENERGIE-MANAGEMENT-SYSTEM

Erreichen Sie 100% Autarkie durch diese Kombination!

Energie ist ein zentraler Begriff der Naturwissenschaften und spielt in allen Teilgebieten der Physik, Technik, Chemie, Biologie und Wirtschaft eine zentrale Rolle. Menschen nutzen diese Energie dabei in vielfältiger Weise und in verschiedensten Energieformen, wie z.B. kinetische Energie, chemische Energie oder elektrische Energie. Dabei bleibt die Gesamtenergie eines geschlossenen Systems laut Energieerhaltungssatz über den gesamten Zeitraum konstant und kann weder vermehrt noch vermindert werden. Um die uns zur Verfügung stehende Energie also mit einem maximal möglichen Wirkungsgrad und höchster Effizienz zu nutzen, muss dieser maximale Betrag X an Energie dynamisch und intelligent an die einzelnen Energieverbraucher des Systems verteilt werden.

Das Paradebeispiel für ein solches Energie-Management-System ist die Entwicklung Mensch und dessen menschlicher Organismus, in welchem alle Bestandteile über ein zentrales Nervensystem aus Nervensträngen und Blutbahnen miteinander vernetzt sind und dadurch einen optimalen Energiestoffwechsel realisieren. Die ursprüngliche Energiequelle jedes Lebens – die Sonnenstrahlung – in umgewandelter Form chemisch gespeichert, muss der Körper wieder freisetzen und in mechanische Energie – muskuläre Bewegung – umsetzen. Diese Energie benötigt der Körper für die Grundfunktionen der Lebenserhaltung – Herzschlag, Atmung, Verdauung, Hirntätigkeit, Aufrechterhaltung der Körpertemperatur und für körperliche Aktivität. Auch hier muss der maximale Betrag X an Energie, welche unsere Energiespeicher zur Verfügung stellen, dynamisch und intelligent zwischen den einzelnen Energieverbrauchern verteilt werden, um die Grundfunktionen der Lebenserhaltung zu jedem Zeitpunkt aufrecht zu halten. Die Intelligenz des zentralen Nervensystems entscheidet auf Basis von Erfahrungswerten und Echtzeit-Analysen, welche Energieverbraucher in Ihrer Leistung reguliert und welche erhöht werden – z.B. wieviel Blut das Herz an die arbeitenden Muskeln pumpen muss. Durch diese Vorgehensweise wird ein Energiestoffwechsel mit höchstem Wirkungsgrad und ohne Verluste erreicht.

Das identische Funktionsschema verwendet das hochinnovative Olmatic Power Tracking Verfahren (kurz „OPT“) auf Basis von elektrischer Energie in allen elektronischen Systemen im industriellen und privaten Anwendungsgebiet. Als Veranschaulichung eines direkten Beispiels dienen Robotik-Systeme, welche das Energie-Management-System in Form von OPT bereits implementiert haben. Eine zentrale Steuereinheit bildet hierfür das im Beispiel „Mensch“ erforderliche zentrale Nervensystem, welches durch die Softwareimplementierung einer künstlichen Intelligenz, die Verteilung des maximal verfügbaren Energiebetrags X durch die Leistungsmodule an die einzelnen Energieverbraucher innerhalb des Systems realisiert. Dadurch können einzelne Systemkomponenten oder „Nervenstränge und Blutbahnen“ in Ihrer Leistung reguliert und die daraus gewonnene Energie an andere Komponenten verteilt werden. Denn auch hier gilt der Energieerhaltungssatz – die vorhandene Energie ist zu jeder Zeit konstant und kann weder vermehrt noch vermindert werden. Insofern einzelne Komponenten also an Energieverbrauch reduziert werden, muss die daraus gewonnene Energie wieder an andere Komponenten verteilt werden, um einen maximalen Wirkungsgrad zu erreichen und die Energieeinsparung dadurch zu maximieren. Der daraus resultierende Mehrwert liegt dabei klar auf der Hand – weitere Verwendungsmöglichkeiten der überschüssigen Energie in Form von Energy Sharing und enorme Kosteneinsparungen an allen elektrischen Verbrauchern. Denn durch die Verwendung des Olmatic Power Tracking wird eine im Schnitt > 30% Energieeinsparung im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren erzielt und bei optimaler Auslegung im Einsatz von regenerativen Energiequellen bis zu 100% Autarkie erreicht.

Um die über regenerativ oder konventionell verfügbare Energie in einem geschlossenen System auf effektivste Weise zu verwenden, ohne Energie in Form von Verlustleistung zu verlieren, bietet das Olmatic Power Tracking entsprechende Technologien und Systematiken, um eine dynamische Leistungsverteilung auf Basis von Priorisierung und Regulierung der Energie- und Verbraucherquellen zu realisieren. Das bedeutet, dass wir bei optimaler Auslegung im Einsatz von regenerativen Energiequellen bis zu 100% Autarkie und im Einsatz von konventionellen Energiequellen im Schnitt > 30% Energieeinsparung im Vergleich zu herkömmlichen Energie-Management-Systemen erreichen. Dies wird realisiert, indem jeder vorhandene Eingang, sowie Ausgang spezifisch betrachtet wird und gemäß programmierbarer Priorisierung bei Bedarf zu- oder abgeschaltet beziehungsweise in seiner Leistung reguliert werden kann. Durch die Integration des OPT direkt in der Versorgungsleitung können Quellen und Verbraucher stets spezifisch betrachtet und behandelt werden und die Produkte sind somit kompatibel mit jeglicher Plattform und jedem Verbraucher.

Die S.USV-Reihe kann die Lücke zwischen Einplatinencomputer und Industrie 4.0 schließen. Die intelligente, unterbrechungsfreie Energieversorgung ist mit modernster Technologie ausgestattet und für hochmoderne industrielle Anwendungen Ihres Einplatinencomputers konzipiert. Zudem ist die S.USV eine intelligente Powerbank und kann bei Bedarf auch rein über Akku betrieben werden. Hierfür werden modernste LiFePO4-Akkumulatoren neuester Technologie eingesetzt, die speziell auf die hohen Anforderungen und Spezifikationen der Industrie ausgelegt sind. Für die Sicherheit und Gewährleistung einer stabilen und langen Lebensdauer, wurden intelligente Battery-Management-Systeme implementiert, welche neben dem Thermal-Management auch ein umfassendes Monitoring-System zur Verfügung stellen.

VIDEO

Stell dir vor du könntest…

INTERESSE GEWECKT?

Schreiben Sie uns gerne - wir melden uns umgehend zurück!

without
https://olmatic.de/wp-content/themes/hazel/
https://olmatic.de/
#c2bd11
style1
paged
Loading posts...
/mnt/web003/c3/97/5404997/htdocs/main/cms2/
#
on
none
loading
#
Sort Gallery
on
yes
yes
off
on
off